Alle Treffer anzeigen
Dieses Fenster schließen
Die übermittelte IP-Adresse ist unbekannt.

AG Braunschweig: Vorsätzliches Anhusten ist Körperverletzung

medstra-News 77/2020


Das AG Braunschweig hat mit einem zivilrechtlichen Urteil vom 29.10.2020 entschieden, dass vorsätzliches Anhusten in Zeiten der Sars-CoV-2-Pandemie als Körperverletzung zu werten ist. Das Gericht verurteilte den Beklagten zu einem Schmerzensgeld von 250 €. Während der Corona-Pandemie überschreite dieses Verhalten die Bagatellgrenze deutlich, da damit nicht nur die Gefahr einer Infektion einhergehe, sondern auch eine erhebliche psychische Belastung durch die Furcht vor Ansteckung entstehe.

Ausweislich einer Pressemitteilung des Gerichts war der Beklagte an den Kläger, einen Angestellten der Stadt Braunschweig, im April 2020 auf einem Wochenmarkt in Braunschweig nach einer verbalen Auseinandersetzung nah herangetreten, um diesem sodann bewusst ins Gesicht zu husten. Grund der Auseinandersetzung war eine Ermahnung des Klägers in seiner Funktion als Zuständiger für die Sicherheit auf den Wochenmärkten, sich in einer Warteschlange an die Abstandsregeln zu halten. Ob Kläger oder Beklagter tatsächlich mit Sars-CoV-2 infiziert waren, konnte aufgrund fehlender Testkapazitäten im April jedoch nicht überprüft werden.


Die Zeitschrift


medstra
bietet zuverlässige und umfassende Informationen zu allen Themen des Medizinstrafrechts. Die gebündelten Informationen werden von der Fachredaktion zusammengetragen und strafrechtsspezifisch aufbereitet.

Schriftleitung, Redaktion und Verlag


Die Kontaktdaten der Schriftleitung und der Redaktion finden Sie hier.

Sie haben Fragen zu Abo, Anzeigenschaltung oder technische Probleme? Ihre Ansprechpartner im Verlag finden Sie hier.

Das Abo


medstra gibt es als Jahres-Print-Abo inklusive Zugang zum Online-Archiv oder als reine Online-Version. Studenten und Bezieher der wistra können medstra zum ermäßigten Preis beziehen.

Probeheft und Abo

C.F. Müller GmbH 2021

Die Zeitschrift


medstra
bietet zuverlässige und umfassende Informationen zu allen Themen des Medizinstrafrechts. Die gebündelten Informationen werden von der Fachredaktion zusammengetragen und strafrechtsspezifisch aufbereitet.

Schriftleitung, Redaktion und Verlag


Die Kontaktdaten der Schriftleitung und der Redaktion finden Sie hier.

Sie haben Fragen zu Abo, Anzeigenschaltung oder technische Probleme? Ihre Ansprechpartner im Verlag finden Sie hier.

Das Abo


medstra gibt es als Jahres-Print-Abo inklusive Zugang zum Online-Archiv oder als reine Online-Version. Studenten und Bezieher der wistra können medstra zum ermäßigten Preis beziehen.

Probeheft und Abo

C.F. Müller GmbH 2021

Die Zeitschrift


medstra
bietet zuverlässige und umfassende Informationen zu allen Themen des Medizinstrafrechts. Die gebündelten Informationen werden von der Fachredaktion zusammengetragen und strafrechtsspezifisch aufbereitet.

Schriftleitung, Redaktion und Verlag


Die Kontaktdaten der Schriftleitung und der Redaktion finden Sie hier.

Sie haben Fragen zu Abo, Anzeigenschaltung oder technische Probleme? Ihre Ansprechpartner im Verlag finden Sie hier.

Das Abo


medstra gibt es als Jahres-Print-Abo inklusive Zugang zum Online-Archiv oder als reine Online-Version. Studenten und Bezieher der wistra können medstra zum ermäßigten Preis beziehen.

Probeheft und Abo

C.F. Müller GmbH 2021