Alle Treffer anzeigen
Dieses Fenster schließen
Die übermittelte IP-Adresse ist unbekannt.

AOK-Ermittlerteam deckt 1.100 Fälle von Abrechnungsbetrug und Korruption im Gesundheitswesen auf


Ende März teilte die AOK NORDWEST in einer Pressemitteilung (hier abrufbar) mit, dass ein Ermittlungsteam der Krankenkasse aktuell rund 1.100 Fälle im Bereich des Abrechnungsbetrugs und der Korruption im Gesundheitswesen verfolgt. In den vergangenen zwei Jahren holte es zudem Gelder in Höhe von über 3,5 Millionen Euro zurück. Die höchsten Rückforderungen folgten aus den Bereichen der ärztlichen Behandlung (1,11 Millionen Euro), der Krankenhausbehandlung (874.000 Euro) und der häuslichen Krankenpflege (638.000 Euro).

Man arbeite eng mit anderen Krankenkassen, der Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft zusammen. Das Ermittlerteam deckte etwa falsche Abrechnung durch mehrere Pflegedienste, aber auch zwei besonders schwere Fälle auf, in denen Ärzte in einem erheblichen Umfang mehr ärztliche Leistungen abrechneten, als ihnen überhaupt Impfstoffe zur Verfügung standen.

Um potentiellen Betrugsfällen in Zukunft noch intensiver nachzugehen, fordert die AOK für Nordrhein-Westfalen die Bildung einer oder mehrerer Schwerpunktstaatsanwaltschaften, die sich ausschließlich mit Wirtschaftskriminalität im Gesundheitswesen befassen. In anderen Bundesländern wie Bayern und Hessen habe sich die Einrichtung solcher Schwerpunktstaatsanwaltschaften bewährt.


 

   Eine Übersicht aller News finden Sie hier.


Die Zeitschrift


medstra
bietet zuverlässige und umfassende Informationen zu allen Themen des Medizinstrafrechts. Die gebündelten Informationen werden von der Fachredaktion zusammengetragen und strafrechtsspezifisch aufbereitet.

Schriftleitung, Redaktion und Verlag


Die Kontaktdaten der Schriftleitung und der Redaktion finden Sie hier.

Sie haben Fragen zu Abo, Anzeigenschaltung oder technische Probleme? Ihre Ansprechpartner im Verlag finden Sie hier.

Das Abo


medstra gibt es als Jahres-Print-Abo inklusive Zugang zum Online-Archiv oder als reine Online-Version. Studenten und Bezieher der wistra können medstra zum ermäßigten Preis beziehen.

Probeheft und Abo

Die Zeitschrift


medstra
bietet zuverlässige und umfassende Informationen zu allen Themen des Medizinstrafrechts. Die gebündelten Informationen werden von der Fachredaktion zusammengetragen und strafrechtsspezifisch aufbereitet.

Schriftleitung, Redaktion und Verlag


Die Kontaktdaten der Schriftleitung und der Redaktion finden Sie hier.

Sie haben Fragen zu Abo, Anzeigenschaltung oder technische Probleme? Ihre Ansprechpartner im Verlag finden Sie hier.

Das Abo


medstra gibt es als Jahres-Print-Abo inklusive Zugang zum Online-Archiv oder als reine Online-Version. Studenten und Bezieher der wistra können medstra zum ermäßigten Preis beziehen.

Probeheft und Abo

Die Zeitschrift


medstra
bietet zuverlässige und umfassende Informationen zu allen Themen des Medizinstrafrechts. Die gebündelten Informationen werden von der Fachredaktion zusammengetragen und strafrechtsspezifisch aufbereitet.

Schriftleitung, Redaktion und Verlag


Die Kontaktdaten der Schriftleitung und der Redaktion finden Sie hier.

Sie haben Fragen zu Abo, Anzeigenschaltung oder technische Probleme? Ihre Ansprechpartner im Verlag finden Sie hier.

Das Abo


medstra gibt es als Jahres-Print-Abo inklusive Zugang zum Online-Archiv oder als reine Online-Version. Studenten und Bezieher der wistra können medstra zum ermäßigten Preis beziehen.

Probeheft und Abo