Alle Treffer anzeigen
Dieses Fenster schließen
Die übermittelte IP-Adresse ist unbekannt.

Ehemalige Hebamme des Klinikums Großhadern angeklagt


Wie die Staatsanwaltschaft München I mitteilte, hat sie Anfang Juli Anklage gegen eine frühere Hebamme des Klinikums Großhadern vor dem Landgericht München I erhoben. Der 34-jährigen Frau werden in der 247-seitigen Anklageschrift versuchter Mord und gefährliche Körperverletzung in neun Fällen vorgeworfen.

 

Sie habe in der Zeit von 2011 bis 2014 zunächst im Klinikum Bad Soden und dann im Klinikum Großhadern an Schwangere, die kurz vor der Entbindung standen, Medikamente ohne entsprechende Indikation verabreicht. Dies hätte auch zum Tod der Patientinnen führen können. Zumeist habe es sich dabei um die Gabe blutverdünnender Medikamente im Zusammenhang mit Kaiserschnittoperationen gehandelt. In den meisten Fällen mussten der Anklage zufolge notfallmedizinische Maßnahmen eingeleitet werden. Die neugeborenen Kinder trugen allerdings keine gesundheitlichen Schäden davon.

 

Das Klinikum Großhadern hatte im Jahr 2014 Strafanzeige erstattet, nachdem bei einigen Kaiserschnittoperationen Auffälligkeiten der Blutgerinnung festgestellt worden waren. Daraufhin hatte die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen aufgenommen.


Die Zeitschrift


medstra
bietet zuverlässige und umfassende Informationen zu allen Themen des Medizinstrafrechts. Die gebündelten Informationen werden von der Fachredaktion zusammengetragen und strafrechtsspezifisch aufbereitet.

Schriftleitung, Redaktion und Verlag


Die Kontaktdaten der Schriftleitung und der Redaktion finden Sie hier.

Sie haben Fragen zu Abo, Anzeigenschaltung oder technische Probleme? Ihre Ansprechpartner im Verlag finden Sie hier.

Das Abo


medstra gibt es als Jahres-Print-Abo inklusive Zugang zum Online-Archiv oder als reine Online-Version. Studenten und Bezieher der wistra können medstra zum ermäßigten Preis beziehen.

Probeheft und Abo

C.F. Müller GmbH 2019

Die Zeitschrift


medstra
bietet zuverlässige und umfassende Informationen zu allen Themen des Medizinstrafrechts. Die gebündelten Informationen werden von der Fachredaktion zusammengetragen und strafrechtsspezifisch aufbereitet.

Schriftleitung, Redaktion und Verlag


Die Kontaktdaten der Schriftleitung und der Redaktion finden Sie hier.

Sie haben Fragen zu Abo, Anzeigenschaltung oder technische Probleme? Ihre Ansprechpartner im Verlag finden Sie hier.

Das Abo


medstra gibt es als Jahres-Print-Abo inklusive Zugang zum Online-Archiv oder als reine Online-Version. Studenten und Bezieher der wistra können medstra zum ermäßigten Preis beziehen.

Probeheft und Abo

C.F. Müller GmbH 2019

Die Zeitschrift


medstra
bietet zuverlässige und umfassende Informationen zu allen Themen des Medizinstrafrechts. Die gebündelten Informationen werden von der Fachredaktion zusammengetragen und strafrechtsspezifisch aufbereitet.

Schriftleitung, Redaktion und Verlag


Die Kontaktdaten der Schriftleitung und der Redaktion finden Sie hier.

Sie haben Fragen zu Abo, Anzeigenschaltung oder technische Probleme? Ihre Ansprechpartner im Verlag finden Sie hier.

Das Abo


medstra gibt es als Jahres-Print-Abo inklusive Zugang zum Online-Archiv oder als reine Online-Version. Studenten und Bezieher der wistra können medstra zum ermäßigten Preis beziehen.

Probeheft und Abo

C.F. Müller GmbH 2019